das krypto jahrzehnt

Buchrezension – Das Krypto-Jahrzehnt

10 Jahre Krypto-Technologie – In „Das Krypto-Jahrzehnt“ * gibt Robert A. Küfner einen spannenden Überblick zum Verlauf dieser Ära. Das Buch ist ganz neu auf dem Markt. Erschienen ist es erst am 20. September 2018. Ich habe das Buch gelesen und hierzu eine Rezension verfasst.

Herr Küfner ist der „Star der deutschen Krypto-Szene“ (DER SPIEGEL). Schon sehr früh hat er die Bitcoin für sich entdeckt und war direkt begeistert. Er ist sogenannter Krypto-Millionär.

Der Börsenbuchverlag ist Verleger dieses Werkes.

 

Inhalt

In „Das Krypto-Jahrzehnt“ erlebt man als Leser eine chronologische Zeitreise durch die Geschichte der Kryptowährungen. Angefangen mit der Entwicklung durch Satoshi Nakamoto beschreibt der Autor sehr detailliert jedes einzelne Jahr mit den wichtigsten Ereignissen und Schwerpunkten.

Die Jahre sind auch die einzelnen Kapitel des Buches. Einen groben Einblick in den Inhalt möchte ich euch hier gerne geben:

2008:
Erfindung der Bitcoin inmitten der Finanzkrise

2009:
– Eine kleine Anzahl an Enthusiasten arbeitet an der Bitcoin
– Erklärung der Funktionsweise von Bitcoin und Blockchain

2010:
– Pizza-Kauf für 10.000 Bitcoin 🙂
– Was sind Hard- und Soft Forks
– Die Bitcoin wird langsam bekannter in der Szene

2011:
– Satoshi Nakamoto verschwindet von der Bildfläche
– Der einzige praktische Nutzen bislang ist die Bitcoin als Zahlungsmittel für illegale Güter und teilweise Geldwäsche

2012:
– Hacking-Angriffe vermindern das Vertrauen in die Bitcoin
– Erklärung von Proof-of-Work und Proof-of-Stake

2013:
– Mehr Akzeptanz als Zahlungsmittel
– Alternative Kryptowährungen erscheinen

2014:
– Große Firmen wie Dell und Microsoft akzeptieren die Bitcoin als Zahlungsmittel

2015:
– Bitcoin-Alternativen wie Ethereum oder IOTA
– Krypto 2.0

2016:
– Was sind Token
– Weitere Kryptos wie Ripple

2017:
– Der Bitcoin-Kurs explodiert
– Was ist ein Lightning Network
– ICO’s

2018:
– Die Blase platzt!
– Bleibt weiterhin ein Thema

Dies ist nur ein kurzer Umriss und soll nur einen Eindruck in die Inhalte des Buches wiedergeben. Das Buch hat noch viel mehr zu bieten. Küfner gibt ein tolles Fazit mit dem Ausblick, wie es weitergehen könnte mit der Technologie.

Zusätzlich enthält das Buch noch ein ausführliches Glossar und Namensverzeichnis wichtiger Personen im Zusammenhang dieser Szene.

 

Stil

Dieses Buch ist sehr verständlich geschrieben. Es liest sich einfach und lässt sich auch vor dem Schlafengehen gut lesen, ohne dass man sich anstrengen muss.

Der klare Fokus ist, zu zeigen, was alles passiert ist in den letzten zehn Jahren im Zusammenhang mit Kryptowährungen. Im Buch werden wichtige Ereignisse und Entwicklungen im jeweiligen Jahr beschrieben. Es ist gut nachvollziehbar, was vorgefallen ist.

Küfner verzichtet darauf, in diesem Buch komplexe technologische Hintergründe zu geben. Gleichzeitig erklärt er die notwendigen Grundlagen. Zum besseren Verständnis dieses Grundlagenwissens enthält das Buch nützliche Grafiken.

 

Meinung

So, ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen. Auch wenn ich mich nicht zu den Schnelllesern zähle. Dies zeigt, dass es keine schwere Lektüre ist, sondern sich an jeden Blockchain- und Krypto-Interessierten richtet.

Ich bin beeindruckt von der ausführlichen Dokumentation vieler Ereignisse in den einzelnen Jahren. Der Autor hat eine gute Recherche als Fundament, was sich auch an den vielen Quellen am Ende des Buches wiederzeichnet.

Was mich außerdem erstaunt ist, was in den letzten zehn Jahren so alles passiert ist. Ich selbst bin noch nicht so lange im Bereich Blockchain unterwegs. Es ist so viel unter der Oberfläche passiert, so mein Eindruck. Gerade in den ersten Jahren, wo nur wenige „Nerds“ was mit der Blockchain-Technologie anfangen konnten.

Also, es ist ein gutes Buch darüber, was seit der ersten Bitcoin alles geschehen ist.

⇒ Für Alle, die sich für die Historie der Kryptowährungen interessieren

Hier kaufen *

 

Buchrezension - Blockchain Grundlagen
Buchrezension: Die Blockchain Revolution

Schreibe einen Kommentar