Buchrezension Blockchain Revolution

Buchrezension: Die Blockchain Revolution

Das allererste Buch, das mir zum Thema Blockchain begegnet ist, ist „Die Blockchain Revolution“ *. Ursprünglich in 2016 erschienen, hatte ich die Gelegenheit, die 4. Auflage aus dem Jahr 2018 zu lesen. Der Plassen Verlag gibt dieses Buch heraus, von dem selbst Steve Wozniak (Apple Co-Founder) schreibt: „Was für ein spektakuläres Buch. Überwältigend in seiner Breite und Tiefe„. Don und Alex Tapscott beweisen, wie man gemeinsam als Vater und Sohn ein herausragendes Buch verfassen kann.

Inhalt

Um Steve Wozniaks Lobesworte fortzuführen, bringen zu Beginn des Buches unzählige hochkarätige Persönlichkeiten ihre Begeisterung für die Blockchain und das Buch zum Ausdruck.

Inhaltlich ist das Buch in 3 übergeordnete Abschnitte unterteilt.

  1. Der Wunsch nach einer Revolution
    Die Tapscotts beschreiben die Historie des Internets mit der ursprünglichen Vision und wie diese gedämpft wurde. Als Protokoll des Vertrauens würde die Blockchain wieder den Grundgedanken des Internets ermöglichen, um dadurch sogar Wohlstand für die breite Masse zu schaffen. Dieser erste Abschnitt zeigt 7 Gestaltungsprinzipien der Blockchain-Wirtschaft, die bestehende Probleme lösen würden.
  2. Umwälzungen
    Der zweite Abschnitt ist mit seinem großen Umfang der Hauptteil des Buches. Hier geben die Verfasser Einblicke in eine große Spannweite von Gebieten, in welchen die Blockchain eine Revolution darstellt. Sie starten mit dem naheliegendsten, den Finanzdienstleistungen. Weitere Kapitel beschreiben die Veränderung der Unternehmensstrukturen, neue Geschäftsmodelle, die Auswirkung auf das Internet of Things sowie die Gelegenheit, Künstlern zu mehr Rechten und Verdiensten zu verhelfen. Die Blockchain könnte sogar den Staat umgestalten und andere Formen der Demokratie herbeiführen. Besonders beachtlich ist das Potenzial, sage und schreibe 2 Milliarden Menschen wirtschaftlich zu inkludieren, die jetzt leider außen vor bleiben müssen. Für die bestehenden Unternehmen wären diese Menschen einfach nicht lukrativ genug, um sie einzubinden.
  3. Chancen und Risiken
    Bei aller Begeisterung vernachlässigen die Autoren nicht die möglichen Probleme bei der Umsetzung. Zum Schluss gehen sie auf den Führungsbedarf ein, um die Technologie voranzubringen.

 

Stil

Dieses im Vergleich zu meinen anderen Rezensionen doch relativ dicke Buch ist einfach zu lesen. Es mag daran liegen, dass hier die Technik außen vor bleibt und eher der strategische Umbruch durch die Blockchain im Fokus ist.

Man spürt förmlich die Begeisterung der Autoren für diese Technologie. Sie stellen viele interessante Anwendungsbereiche dar, wo die Blockchain als revolutionäre Innovation Veränderungen bewirkt. Mich haben diese faszinierenden Möglichkeiten des Einflusses auf so vielen Gebieten angespornt, dran zu bleiben am Thema. Sich mehr damit zu beschäftigen, um als Early Adopter diese Revolution in den kommenden Jahren mitzumischen.

 

Meinung

Das Buch ist für alle Leute interessant, die einen umfassenden Überblick erhalten möchten, wie und in welchen Bereichen die Blockchain zukünftig ihren großen Einfluss haben wird. Wer sich dafür interessiert, welche Facetten der Wirtschaft und Gesellschaft betroffen sind, wird in diesem Buch reichlich darüber lesen.

Überhaupt nicht technisch fokussiert ist „Die Blockchain Revolution“. Der Schwerpunkt dieses Buches ist ganz klar ein anderer. Anregungen und Ideen, was alles revolutioniert wird, stehen im Vordergrund.

 

Für alle, die sich für die massive Revolutionskraft der Blockchain in zahlreichen Gebieten interessieren

Hier kaufen *

 

 

Buchrezension - Das Krypto-Jahrzehnt
Buchrezension - Bitcoins und andere dezentrale Transaktionssysteme

Schreibe einen Kommentar