Blockchain nötig – braucht mein Unternehmen eine Blockchain?

Blockchain ist in aller Munde. Doch ist überhaupt eine Blockchain nötig? Als Unternehmen stellt man sich die Frage: Braucht mein Unternehmen eine Blockchain?

Um zu überlegen, ob eine Blockchain bei dir im Unternehmen überhaupt Sinn macht, solltest du dir einige Fragen stellen. Im folgenden Schaubild erhältst du einen Entscheidungsbaum, ob eine Blockchain nötig ist. Im Anschluss erhältst du detailliertere Ausführungen zu den einzelnen Fragen. PS: Mit Schreiber meine ich Nodes, die aktiv Daten in die Blockchain beifügen.

Blockchain nötig

Abbildung 1 – vgl. Gervais, Wüst, 2017, Do you need a Blockchain?, S.3, https://eprint.iacr.org/2017/375.pdf, abgerufen am 08.04.2019

 

Musst du Daten bzw. Zustände speichern?

Das ist die simpelste Frage, dich jedoch auch geklärt werden sollte. Gibt es überhaupt Daten, welche eine Speicherung benötigen? Dies ist noch völlig unabhängig von der Blockchain. Es geht hier um den Bedarf einer Datenbank generell.

Wenn du mit deinem Unternehmen nicht vorhast, irgendwelche Daten zu speichern, benötigst du auch keine Blockchain.

 

Gibt es mehrere Schreiber?

Erst dann kann eine Blockchain nötig sein, wenn es mehrere Schreiber bzw. aktive Nodes gibt, welche Transaktionen in Blöcken sammeln und Blöcke in die Blockchain einfügen.

Denn die Technologie bietet keinen Vorteil, wenn nur eine einzige Instanz Daten speichern möchte. So erhältst du keine zusätzliche Sicherheit oder Vertrauenswürdigkeit.

Also, du benötigst keine Blockchain, wenn es bloß einen einzige Instanz gibt, welche Daten schreibt. Eine reguläre Datenbank wäre hier besser aufgrund schnellerer Antwortzeiten und Datendurchsatz.

 

Gibt es einen vertrauenswürdigen Dritten?

Wenn sich alle Beteiligten einig sind, dass sie einer bestimmten dritten Instanz vollumfänglich vertrauen können, ist eine Blockchain nicht unbedingt notwendig.

Eine Blockchain hat ihre Vorteile darin, zentrale Instanzen zu vermeiden, welche nicht zu 100% vertrauenswürdig sind. Korrupte Behörden oder konkursgefährdete Banken seien hier als 2 Beispiele genannt.

Vernachlässigt habe ich bei dieser Frage andere Vorteile wie kostengünstigere oder schnellere Prozesse ohne einen Dritten. Dies gilt es natürlich mit zu berücksichtigen.

Jedoch kann ein vertrauenswürdiger Dritter dazu führen, dass keine Blockchain nötig ist.

 

Sind alle Schreiber bekannt?

Falls alle Beteiligten sich kennen, können sie sich für eine permissioned Blockchain entscheiden. Dies ist eine nicht öffentlich zugängliche Blockchain, sondern nur bestimmten Teilnehmern vorbehalten. Dies kann sich auf Teilnehmer innerhalb eines Unternehmen beschränken oder mehrerer kooperierender Unternehmen mitsamt ihren Lieferanten und Kunden.

Für den Fall, dass nicht alle Teilnehmer miteinander bekannt sind, fällt die permissioned Blockchain weg. Die Bitcoin oder Ethereum sind gute Beispiele für öffentliche Blockchains, da sich hier logischerweise nicht alle Teilnehmer kennen.

Bei einer permissioned Blockchain solltest du beachten, dass sie von der Philosophie her etwas vom ursprünglich dezentralen Ansatz der Blockchain entfernt und mehr in Richtung der zentralen Datenbanken geht.

 

Sind alle Schreiber vertrauenswürdig?

Wenn alle Beteiligten sich kennen und darüber und sich vertrauen, ist keine Blockchain nötig. Klar kann sie aufgrund anderer Vorteile in Einsatz genommen werden, hier sind jedoch auch die Nachteile zu bedenken.

Ist keiner der Beteiligten böswillig im Netzwerk aktiv, sondern vertrauenswürdig, kann eine reguläre Datenbank mit geteilten Schreibrechten die bessere Lösung sein.

 

Ist öffentliche Prüfbarkeit nötig?

Für den Fall, dass sich zwar alle Schreiber bzw. Beteiligten in einem Netzwerk kennen, sich jedoch nicht vollumfänglich vertrauen, stellt die permissioned Blockchain eine Lösung dar.

Eine Unterscheidung wäre noch zu treffen: Sollen die Schreiber in der Blockchain genehmigungspflichtig sein, jedoch jeder beliebige die Daten lesen dürfen, wäre es eine öffentlich permissioned Blockchain (auch in diesen Fällen ist die Blockchain in der Lage, kritische Daten zu verschlüsseln und Datenschutzrechte einzuhalten).

In einer privat permissioned Blockchain sind zusätzlich zu den Schreibern auch die Leser begrenzt.

 

Blockchain nötig – braucht mein Unternehmen eine Blockchain?

Du hast anhand des Schaubilds und der detaillierten Ausführungen zu jeder Entscheidungsfrage nun Anhaltspunkte erhalten, ob eine Blockchain nötig ist oder nicht. Die inhaltliche Basis dafür habe ich aus dem Werk „Do you need a Blockchain?“ von Karl Wüst und Arthur Gervais (https://eprint.iacr.org/2017/375.pdf, abgerufen am 08. April 2019).

Zum Schaubild lässt sich sagen, dass eine Blockchain dann Sinn macht, wenn es mehrere Instanzen gibt, die miteinander interagieren, jedoch sich gegenseitig und einem Dritten nicht vollumfänglich vertrauen können oder wollen.

Bei der Entscheidung, ob eine öffentliche oder permissioned Blockchain nötig ist oder doch lieber eine zentrale Datenbank, gibt es weitere Aspekte zu beachten:

  • Durchsatz
  • Antwortzeiten
  • Anzahl an Beteiligten
  • Zentral oder dezentral verwaltet

Außerdem ist die Blockchain keine Lösung für alles. So gibt es in der Logistik-Branche denkbare Einsatzmöglichkeiten. Jedoch können hier böswillige Akteure die Wirksamkeit der Blockchain aushebeln.

Beispielsweise, indem Temperatursensoren in einem Transporter bewusst einer vorgeschriebenen Temperatur ausgesetzt werden durch einen eigenen kleinen Kühlschrank. Der Rest der Transporters ist jedoch ungekühlt, wodurch die Spedition sich Ersparnisse erhofft.

Anstatt sich begeistert auf die Blockchain-Technologie zu stürzen, solltest du mit deinem Unternehmen dich nüchtern und objektiv damit auseinandersetzen. Die Blockchain sollte ein reelles fachlich, unternehmerisches Problem lösen und nicht nur um der Technologie willen eingeführt werden.

Nichtsdestotrotz: Die Blockchain hat viele Einsatzmöglichkeiten, um Anforderungen an Geschwindigkeit, Kosten oder Vertrauen zu erfüllen. In Bereichen mit mehreren Parteien kann sie Transparenz liefern und dritte Instanzen umgehen.

Ich hoffe, du konntest mit diesem Artikel einen Einblick erhalten, ob eine Blockchain nötig ist oder nicht bei dir im Unternehmen. Wenn du nähere Informationen brauchst, dann abonniere meinen Newsletter oder nehme auch Kontakt zu mir auf.

Summary
Article Name
Blockchain nötig - braucht mein Unternehmen eine Blockchain?
Description
Blockchain ist in aller Munde. Doch ist überhaupt eine Blockchain nötig? Als Unternehmen stellt man sich die Frage: Braucht mein Unternehmen eine Blockchain?
Author
Publisher Name
Blockchain Infos

Schreibe einen Kommentar