Blockchain Logistik – Der Game Changer in der Logistik! 🚚📦

Blockchain Logistik: Als Norddeutscher bin ich nur einige Kilometer von einem Überseehafen aufgewachsen und jetzt lebe ich in der großen Hafenstadt Hamburg. Es ist einfach spannend, langsam durch die Hafen-Area zu fahren und den regen Betrieb zu beobachten. Hohe Van Carrier fahren Container an den richtigen Platz und Hafenbrücken beladen gigantische Schiffe. Unzählige Menschen leisten Tag für Tag enorme Arbeit, um den Gütertransport quer durch die Welt möglich zu machen.

Obwohl ich den Schiffsverkehr interessant finde, beschränkt sich die Logistik natürlich nicht auf den Wasserweg. LKWs, Züge oder selbst Flugzeuge sind im Einsatz, um Ware von A nach B zu befördern.

 

Gütertransport entlang der Lieferkette

Der Warentransport, die Lagerung, Kommissionierung und weitere zusammenhängende Aktivitäten lassen sich unter dem Begriff der Logistik zusammenfassen. Rohstoffe müssen vom Lieferanten zum Hersteller transportiert werden. Dieser verarbeitet die Ressourcen zu Produkten, welche entweder direkt auf den Markt gelangen können, oder zur weiteren Verarbeitung als halbfertige Materialien weitergeschickt werden.

Ist ein Produkt einmal fertiggestellt, liefert der Produzent dieses Fertigprodukt in hoher Anzahl oftmals an einen Großhändler, welcher schließlich verschiedene Einzelhändler damit versorgt. Der Konsument ist nun in der Lage, beim Einzelhändler das Produkt vor Ort zu kaufen, oder er bestellt es online und erhält es per Paketversand nach Hause geliefert.

Dieser lange Prozess, vom Rohmaterial über die verschiedenen Stationen bis nachhause zum Konsumenten bezeichnet eine sogenannte Lieferkette. Bekannt dafür ist der englische Ausdruck Supply Chain. Eine jede Menge Unternehmen sind an dieser Lieferkette beteiligt, gerade in der heutigen Zeit der Globalisierung.

 

 

Vertrauen ist notwendig

Der Lieferverkehr mit so vielen Beteiligten über diverse Stationen führt zu immensen Datenmengen, gerade in Zeiten von Big Data und Internet of Things. Die Digitalisierung prescht auch in der Logistik voran.

Eine Zusammenarbeit über mehrere beteiligte Parteien hinweg setzt Vertrauen voraus. Vertrauen auf die Qualität der Produkte und Durchführung des Transports. Aber auch das Vertrauen auf die Zuverlässigkeit der Daten. Die Daten im Datenspeicher müssen richtig und korrekt sein.

 

Wie verändert die Blockchain Logistik-Prozesse? Mehr Verlässlichkeit und Transparenz

Die Blockchain besitzt die Fähigkeit, gewaltige Veränderungen in der Logistik herbeizuführen, welche über die „normale“ Digitalisierung hinausgehen.

 

Blockchain Logistik Definition

Die Blockchain ist in der Lage, vielfältige Prozesse in der Logistik und Supply Chain erheblich zu optimieren. Sie ermöglicht schnellere Abläufe und Transaktionen, Automatisierung im Zahlungsverkehr und Transparenz für die Unternehmen entlang der Lieferkette.

 

Hohe Verfügbarkeit der Daten

Die unzählige Replikation der Daten entlang des Blockchain-Netzwerks gewährleistet eine unvorstellbar hohe Verfügbarkeit. Anstatt einem zentralen Server, welcher die Supply-Chain-Daten verwaltet, führt die dezentrale Verteilung auf multiplen Rechnern zu einer enormen Ausfallsicherheit. Die liegen in kopierter Form bei jedem einzelnen Teilnehmer des Netzwerks vor, wenn dieser als Full-Node agiert.

Ein Ausfall eines Teilnehmers ist nicht weiter schlimm, da die Daten schließlich bei allen anderen zugreifbar sind. Gerade in Just-in-time-Prozessen, welche immer beliebter werden, ist die Verfügbarkeit der Daten äußerst kritisch.

 

Richtige Daten, da manipulationssicher

Noch schlimmer als nicht verfügbare Daten sind falsche Daten. Fällt in einer herkömmlichen Architektur dieser Server aus, sind die Daten kurzzeitig nicht verfügbar. Jedoch ist man sich dessen bewusst und kann darauf reagieren. Sind die Daten verfügbar, aber falsch, ist dies gefährlich. Die Bearbeiter vertrauen diesen Daten und verwenden sie für den weiteren Prozess. Dies führt zu Fehlern im gesamten Folgeverlauf.

Bleibe stets informiert über die Blockchain-Technologie

Erhalte GRATIS zum Newsletter mein Audio-Essay "Blockchain: Die Digitalisierung auf dem Vormarsch

Deine Daten sind sicher. Du kannst die Nachrichten jederzeit abbestellen. Sofern du überhaupt auf die Inhalte verzichten möchtest 🙂

Resultate sind Lieferverzögerungen, Kosten und Ärger. Somit sind korrekte Daten, wie man sich gut vorstellen kann, notwendig. Wie in der Mathematik, wo einzelne falsche Zahlen zu einem falschen Gesamtergebnis führen, ist das Resultat von falschen Daten im Gesamtergebnis des Lieferprozesses fehlerbehaftet.

Da nichts auf der Welt perfekt ist, können Daten ausversehen falsch angelegt sein. Anders ist es mit bösen Absichten. Es gibt Gruppen, welche an einem Schaden interessiert sind. Seien es Lieferanten, welche durch andere Lieferanten ersetzt wurden. Oder der Wettbewerb, der eine Lieferverzögerung herbeiführen möchte.

Ein Lieferant möchte evtl. die Herkunft des Materials verändern, um illegale Handlungen bei der Förderung von Rohstoffen zu vertuschen.

Wie bereits erwähnt, ist Vertrauen auf die Richtigkeit der Angaben von großer Bedeutung. Hier kommt wieder die Blockchain mit ihrem großen Vorteil ins Spiel. Von Hause aus ist die Blockchain manipulationssicher. Es ist nicht möglich, falsche Angaben zu hinterlegen oder im Nachhinein zu fälschen, sofern die Daten vor dem Schreiben in die Blockchain von den teilnehmenden Nodes geprüft werden oder eine anderweitige Korrektheit der Daten sichergestellt wird.

Diese Manipulationssicherheit bietet sich auch an in Kombination mit dem Internet of Things. Sensoren nehmen etwa die Temperatur auf und hinterlegen diese unveränderlich in der Blockchain. Konsumenten verderblicher Ware wie etwa Frischobst können so sicher sein, dass niemand die Temperaturdaten gefälscht hat, um eine längere Haltbarkeit vorzugeben.

Kurzer Hinweis: In dieser Akademie* lernst du so einiges über die Blockchain kennen! Schau es dir jetzt an*.

 

Transparenz der gesamten Lieferkette

Die Blockchain verhilft zu Transparenz entlang der Lieferkette. Alle Beteiligten erhalten Einblicke in die notwendigen Informationen. Jederzeit ist es möglich, den genauen Standort der Produkte bzw. Materialien in Echtzeit zu verfolgen. Unvorhergesehene Ereignisse stehen unter Kontrolle. Frühzeitig können Störungen wahrgenommen und darauf reagiert werden.

 

Leistungsverrechnung über die Blockchain

Ein Transport durch einen Logistikdienstleister ist immer mit Zahlungen verbunden. Quer durch die Lieferkette wollen all diejenigen bezahlt werden, welche den Transport mittels Zug, Schiff oder LKW übernehmen. Die Blockchain kann die Zahlungsprozesse völlig automatisiert übernehmen, wodurch Arbeitsaufwände reduziert werden. Oft noch auf Papier festgehaltene Transaktionen werden überflüssig. Wie du siehst, gibt es so einige Blockchain Logistik Vorteile, wie etwa die Automatisierung.

 

Blockchain Logistik Use Cases & Beispiel

Kooperation von IBM und Maersk

Es gibt Blockchain Logistik einen Use Case, der in Zusammenarbeit der IBM mit Maersk entstanden ist. Sie soll den Supply Chain Prozess digitalisieren. Die gesamten Dokumente von unzähligen verschifften Containern werden in dieser Blockchain-Lösung organisiert und getrackt.

Die Entwicklungspartner dieser Lösungen versprechen sich den Rückgang von Betrug, weniger Fehler, schnellere Transporte und weniger Kosten. Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Webseite von IBM: https://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/51712.wss

Blockchain Logistik Startup

Die Nachverfolgung von Frachten ist eine äußerst entscheidende Aufgabe innerhalb der Lieferkette. Unternehmen geben einen großen Anteil der Betriebskosten für den Transport von Warenbeständen aus. Es ist jedoch eine schwierige Aufgabe, Waren in Echtzeit genau zu verfolgen.

Das deutsche Startup QUASA entwickelt eine offene Blockchain-Plattform für den Gütertransport und stellt ein Tracking-System zur Verfügung, mit dem Kunden den Status und die Position der Sendungen einsehen können. Das System verfolgt jeden Stopp, jede Umleitung und alle anderen damit verbundenen Veränderungen in Echtzeit, was in der Blockchain aufgezeichnet wird.

Das ist nur ein Beispiel für ein Blockchain Logistik Startup. Natürlich gibt es noch eine Menge weitere Use Cases und Unternehmen.

 

Fazit

Auch in der Logistik-Branche bietet die Blockchain viel Potenzial. Bahnbrechende Veränderungen sind möglich. Lieferketten können auf sehr zuverlässigen und transparenten Daten zurückgreifen und Zahlungsvorgänge automatisiert ablaufen. Das ist ein Schritt in Richtung Automatisierung.

Wie jedoch so oft, ist derzeit noch die Technologie ziemlich am Anfang. Es fehlt einfach an der Akzeptanz sowie der nötigen Reife. Eine Auseinandersetzung mit dieser Thematik und Investitionen seitens der Unternehmen sind notwendig, um das Thema voranzutreiben.

Mit Sicherheit wird es zukünftig Entwicklungen darin geben. Wenn du dich für die Blockchain interessierst und wissen möchtest, wie du konkret startest, ist dieses Tutorial etwas für dich.

Logistikdienstleister seien aufgerufen, sich den neuen Technologien nicht zu verschließen. Es kann einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen, frühzeitig die Blockchain im Blick zu haben. Die Zusammenarbeit von IBM mit Maersk zeigt, dass es erste Ansätze gibt, die Blockchain Logistik-zentriert einzusetzen.

Möchtest du mehr über die Blockchain-Technologie im Allgemeinen, empfehle ich dir das Buch „Blockchain Grundlagen„*. Oder diese Akademie von Dr. Julian Hosp*.

Wie immer kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich freue mich über jede Anmerkung, konstruktive Kritik oder Frage.

 

*

 

Lese-Empfehlung für Blockchain in der Logistik

 

Blockchain Logistik PDF

Möchtest du diesen Artikel als PDF lesen? Hier kannst du die Blockchain Logistik PDF kostenlos herunterladen. Gegenenfalls kann sie dir in deiner Bachelorarbeit, Hausarbeit, Masterarbeit oder Studie behilflich sein.

 

Ich hoffe sehr, du hast in diesem Artikel einen tollen Einblick in die Blockchain Logistik Relevanz erhalten. Empfehle doch den Artikel gerne weiter und trage die jetzt für meinen kostenlosen Newsletter ein!

2 comments

Von Hause aus ist die Blockchain manipulationssicher. Es ist nicht möglich, falsche Angaben zu hinterlegen oder im Nachhinein zu fälschen.

Das ist doch teilweise falsch. Manipulationssicher, ok, aber falsche Angaben kann ich genauso hinterlegen, ich muss also Demjenigen vertrauen, der die Daten in die Blockchain einspielt, der Temperatursensor kann genauso kaputt sein, wie heute auch und der Ursprungsort ist VOR dem Eingeben auch nicht abgesichtert. Wo nützt mir da die Blockchain ?

Dennis Streichert

Hey Thomas,
danke für den Hinweis. Du hast Recht, ich habe den Artikel angepasst.

Bei einer Bitcoin-Transaktion bspw. ist es tatsächlich so, dass eine falsche, unauthorisierte Transaktion nicht in die Blockchain geschrieben wird.

Schreibe einen Kommentar